Badminton

Abteilungsleiter:
Björn Voß
E-Mail: bjoern.voss.tsv@gmx.de

Trainer:
Sebastian Soboll
E-Mail: badminton@tsv-osnabrueck.de
Telefon: 0162-4957158

Alle Trainingszeiten sind in den Sporthallen der Domsschule Osnabrück (Herrenteichswall 2):

Montag 17:00 bis 18:30 Uhr freies Spiel
Damen / Herren Halle III + IV
Montag 18:30 bis 20:00 Uhr freies Spiel Anfänger Halle III
Mittwoch 18:30 bis 20:00 Uhr freies Spiel
gemischt Halle I + II
Freitag 17:00 bis 19:00 Uhr Training Damen / Herren Halle IV
Freitag 17:00 bis 18:30 Uhr freies Spiel gemischt Halle III
Freitag 19:00 bis 20:00 Uhr freies Spiel gemischt Halle IV

Osnabrücker Hobby-Teams zu Gast beim TSV

Am vorletzten Novemberwochenende 2018 feierte unsere Badminton-Abteilung im dritten Folgejahr ihr fröhliches Weihnachtsturnier. An Speis und Trank musste es wieder einmal nicht mangeln und so waren die sportlichen Leistungen zwar umkämpft, aber an diesem Abend eher betont zweitrangig. Es fand sich erneut eine schöne, bunte Gruppe an Teilnehmer*innen und Helfern zusammen, die uns allen hoffentlich nicht bloß durch das gelungene Gruppenfoto in Erinnerung bleiben wird.

Lieben Dank an dieser Stelle nochmal an alle Unterstützer*innen und in diesem Jahr auch besonders an die vielen Gäste aus Osnabrücker Badmintonvereinen mit Hobby-Teams, die dieses Jahr zum ersten Mal mitgemacht haben. Wir freuen uns über ein Wiedersehen im nächsten Jahr! [26.11.2018]

2. Platz für TSV-Badmintonspieler

Dem vertrauten Spielmodus entsprechend – die Doppelpartnerinnen wurden vor jedem Spiel neu zugelost – machte das Turnier wieder in lockerer Atmosphäre und bei bester Verpflegung über den gesamten Turniertag und -abend am 21. April in der Hasberger Sporthalle Am Roten Berg wieder richtig Spaß. Großer Dank galt dem ausrichtenden Hasberger Badminton Club (HSB) und den über 100 sehr fair spielendenden Teilnehmerinnen.

Schon fast traditionell war es, dass mindestens ein TSVer ganz oben mitmischen durfte. Dieses Mal schafften Thomas Hogeback und Björn Voß die Qualifikationen für das Viertelfinale, wodurch sich Björn dann im weiteren Verlauf nicht davon abhalten ließ, sich mit seinen Doppelpartnern weiter bis ins Finale vorzuspielen und damit einen gefeierten 2. Platz im Doppel zu erreichen. [25.04.2018]